Autor: | 30. Mai 2012 14:07 | |
0


Fußball EM 2012 – Spanien schlägt Deutschland in Sachen Sex-Appeal

Während für die Herren der Schöpfung allein der sportliche Gedanke und das fußballerische Können bei der Fußball-EM 2012 zählen, erfreut sich das schöne Geschlecht auch an den athletischen Körpern. ElitePartner hat pünktlich zum Start der EM herausgefunden, welche Fußballnation den meisten Sex-Appeal hat und welcher deutsche Spieler der Favorit der Frauen ist.

Spanien hat den meisten Sex-Appeal
Wenn die Spanier bei der EM 2012 auf den Platz einlaufen, steigt die Temperatur: Sie sind laut ElitePartner-Umfrage unter 1100 Frauen die Mannschaft mit dem meisten Sex-Appeal. 46 Prozent finden, dass die Spanier die attraktivsten sind. Vize-Meister in Sachen Sexiness ist Deutschland: 38 Prozent geben sich patriotisch und bescheinigen der deutschen Nationalmannschaft einen hohen Attraktivitätsfaktor. Ebenfalls aufs Siegertreppchen schafft es der Weltmeister von 2006: Ein Drittel der Frauen findet, dass die Mannschaft aus Bella Italia besonders sexy ist. Weniger gut kommen die niederländischen und britischen Fußballspieler an (jeweils 7 Prozent). Die Gastgeberländer Polen und Ukraine stehen gar nicht in der weiblichen Gunst und bilden das Schlusslicht.

Mario Gomez lässt die Herzen höher schlagen
Die Frage nach dem attraktivsten deutschen Spieler entscheidet Mario Gomez für sich: 33 Prozent der befragten Frauen attestierten ihm den meisten Sex-Appeal. Auf Platz zwei wählten die Frauen Bastian Schweinsteiger: 22 Prozent finden ihn am attraktivsten, gefolgt von Thomas Müller, der 20 Prozent der Frauenherzen höher schlagen lässt.

 

Lesen Sie mehr im ElitePartner-Magazin

Kommentieren

0
Kommentare

Comments are closed.

Kommentieren